Wolke der Woche (30.11.12)

Heute mal nur Essentielles zu den Wechselwetterwolken, auch wenn gerade eben in meinem Newsreader schon wieder ne Menge IT-Clouds aufgestiegen sind:

„Sehr wenig von dem, was wir bisher als Grundfesten unserer Welt verstanden haben, egal ob es kultureller, physikalischer, chemischer oder sonstiger Natur ist, ist ein wirklich sicherer Ort des Rückzugs. Alles könnte anders werden. Vielleicht.“ Wavetank philosophiert über die Die Dimension des Wandels
Nicht verwunderlich übrigens, dass auch heuer wieder heist für unser Klima: Ein Jahr der Extreme – TELEPOLIS
Ansonsten möchte ich noch empfehlen, sich das aktuelle Heft von Theater der Zeit zu besorgen und darin Nis-Momme Stockmanns Artikel „Janz Berlin is eene Cloud“ zu lesen:
„Was genau ist die Cloud eigentlich? (…) Die Behauptung ist: Das Selbst verlängere sich in ihr. Die Realität ist: Es verkürzt lediglich seine Wege zum Zweck einer für unsere Zeit paradigmatischen Faulheit und Unverbindlichkeit.“

Schreibe einen Kommentar