Lars und Kollegen lesen über Möglichkeitsmächte

am
Samstag, 13. April, 19.00 (Einlass 18.30 Uhr)
in Angelika Steigers Programmreihe im Salon Cafe Chocolat
Sandweg 51, HH, 60316 Frankfurt /Main
Eintritt: € 12,- p. P. (Imbiss extra)
Anmeldung: 069- 40 59 27 55
E-Mail: angelika.steiger@gmx.de

Ziemlich genau ein Jahr ist es her, dass Mitglieder der RheinMain-Sektion des Bundesverbands junger Autoren (BVjA) sich im Café Chocolat mit einer Lesung
präsentierten; am 13. April 2013 legen Olaf Ludmann, Lars Popp & Stefan Sprang nach:
„MÖGLICHKEITSMÄCHTE“ umfaßt Texte über die Welt, wie sie ist, wie wir sie uns vorstellen und zugleich auch, wie sie sein könnte. Oder ganz und gar nicht ist, aber sein sollte.
Olaf Ludmann gewährt mit seinem Romanmanuskript Trug und Wahrheit, über den englischen Dramatiker Christopher Marlowe, wie immer auch philosophisch fundierte Einblicke in das Verhältnis von Trug, Lüge und Selbsttäuschung; Lars Popp berichtet uns von den Bewohnern seines Haus der Halluzinationen, das kommenden Herbst im Hablizel-Verlag veröffentlicht wird; und Stefan Sprang beleuchtet in schillernden Kurzgeschichten Variationen der Konstellation Boy meets Girl aus seinem gleichnamigen Erzählband, der letztes Jahr bei den Kulturmaschinen erschien.

Schreibe einen Kommentar